Sie sind hier

Termine

07. 10. - 09. 10.

Gehirne zwischen Genie und Wahnsinn: Begabung und Persönlichkeit aus Sicht der Neurowissenschaft

Symposium Kortizes 2022 im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg

Die Individualität des Menschen ist genetisch und epigenetisch, durch Anlage und Umwelt sowie durch die einmalige Geschichte persönlicher Erfahrungen geprägt. Herausragende Fähigkeiten ziehen dabei ebenso das Interesse der Forschung auf sich wie abnorme Verhaltensweisen oder pädagogischer Förderbedarf. Welche Kenngrößen dienen zur Vermessung und Bewertung menschlicher Persönlichkeitsmerkmale? Wo beginnt der Umschlag von der alltäglichen Absonderlichkeit ins psychiatrisch Auffällige? Die Veranstaltung wird vom Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs (Kortizes) mit Unterstützung der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) ausgerichtet. (weiter...)

Foto: Peter Hönnemann

20. 10.

Volk im Wahn – Zur Komplizenschaft von politischer Propaganda und religiöser Indoktrination

Vortrag und Diskussion mit Autor Helmut Ortner in Wien

Der nationalsozialistische Wahn wurde zur austauschbaren Metapher des Bösen, persönliche Schuld relativiert. Die Befreiung der Deutschen von ihrer Vergangenheit gehört zur Gründungsgeschichte der Bundesrepublik. Das Geflecht der kollektiven Lebenslüge in der Adenauer-Republik: Verdrängen, Vergessen, Verleugnen.Helmut Ortners "Dreizehn Erkundungen" sind eine erhellende Synthese aus Erinnerung, Erkenntnis und Erzählung – mal analytisch, mal essayistisch, mal dokumentarisch. (Text: Edition Faust). Der deutsche Publizist bringt sein neues Buch "Volk im Wahn" nach Wien und diskutiert im Anschluss an seinen Einführungsvortrag mit Niko Alm (Moderation) und dem Publikum. (weiter...)

C.Bertelsmann

20. 10.

Klick: Wie wir in einer digitalen Welt die Kontrolle behalten und die richtigen Entscheidungen treffen

Virtuelle Buchpräsentation von Gerd Gigerenzer im Rahmen der Kortizes-Reihe "Buch trifft Hirn"

Was genau zeichnen die smarten Geräte bei uns zu Hause auf? Gehört dem autonomen Fahren die Zukunft? Wo entscheiden Algorithmen besser als der Mensch, wo aber nicht? Und wie groß ist die Chance wirklich, beim Online-Dating den Partner fürs Leben zu finden? Die Online-Veranstaltung mit dem renommierten Psychologen und Risikoforscher Gerd Gigerenzer wird vom Kortizes-Institut für populärwissenschaftlichen Diskurs in Kooperation mit der gbs ausgerichtet. (weiter...)

Foto: Evelin Frerk

22. 10.

Zoos ... zur Geschichte einer moralischen Unrechtsinstitution

Vortrag und Diskussion mit Dr. Colin Goldner im Rahmen des 8. Österreichischen Tierrechtskongresses in Wien

Weltweit gibt es rund 15.000 Zoos und zooähnliche Einrichtungen, in denen gegen Entgelt Wildtiere zur Schau gestellt werden. Mit mehr als 1000 davon weist der deutschsprachige Raum (D-A-CH) die größte Dichte auf. Zoos zählen zu den meistbesuchten "Freizeiteinrichtungen", pro Jahr besuchen rund 400 Millionen Menschen einen oder mehrere davon. Der Vortrag beleuchtet Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Unrechtsinstitution Zoo und stellt Überlegungen vor, was zu ihrer Abschaffung getan werden kann. (weiter...)

Grafik: Evelin Frerk/Roland Dahm

22. 10.

Der weltanschaulich neutrale Staat

Festakt zum 80. Geburtstag von Gerhard Czermak am gbs-Stiftungssitz in Oberwesel

Schon lange vor der Gründung der Giordano-Bruno-Stiftung (2004) und des Instituts für Weltanschauungsrecht (2017) hat Gerhard Czermak die Privilegien der Kirchen kritisiert und für das Gebot der weltanschaulichen Neutralität des Staates gestritten. Zu seinem 80. Geburtstag veranstaltet die gbs im "Haus Weitblick" einen öffentlichen Festakt, an dem sich viele namhafte Personen aus dem gbs-Umfeld beteiligen werden. (weiter...)